Allergien

Herzlichen Willkommen bei ZENbra
21. Oktober 2019
ZENbra & die „deine Apotheke“ APP
2. Januar 2020

Allergien

Liegt im Darm eine mikrobielle Dysbalance vor, können entzündliche Reaktionen zu Allergien führen.  

Allergie = überschießende Reaktion des Immunsystems von eigentlich harmlosen Stoffen. 

Bei einer Allergie reagiert der Körper und geht in den Abwehrmodus, so als wäre ein normalerweise harmloser Stoff ein Krankheitserreger. Wird ein Stoff von unserem Körper bei erstem Kontakt falsch eingestuft (kaum Symptomatik), werden die sogenannten T-Zellen aktiviert und B-Zellen angeregt, so dass vom Körper Antikörper (IGE) gebildet werden. 

Kommt der Körper nun nochmals mit dem vermeintlichen Krankheitserreger in Kontakt, wird der Allergen-Botenstoff Histamin ausgeschüttet und es zeigt sich eine klassische allergische Reaktion (niesen, geschwollene Schleimhäute der Nase und des Halses, Juckreiz, geschwollene Augen, brennen).

Um Allergien zu behandeln, hat es sich als erfolgversprechend herausgestellt, die Schleimhäute des Darms mit Probiotika zu behandeln. Durch die gezielte Einnahme von Probiotika können offene Barrieren der Darmschleimhaut geschlossen werden, so dass der Darm wieder die Kontrolle über die ins Blut übergehenden Stoffe hat und diese nicht als schädlich von unserem Immunsystem identifiziert werden. 

In der Darmschleimhaut gibt es eine spezifischen Antikörper ( sIgA), welcher das Eindringen von Fremdstoffen und Allergenen normalerweise verhindert, indem er diese markiert. SIgA wird von den Zellen des Darms gebildet und in die Schleimschicht abgegeben. Dieser schützende Antikörper kann sich an körperfremde Stoffe heften bevor diese in die Blutbahn gelangen. Stoffe mit dieser Markierung werden nicht aufgenommen.  Grundsätzlich gilt, eine langfristige Behandlung der Allergie setzt eine gesunde Schleimhaut voraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.